DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

WIR BAUEN BARRIEREFREI

Neugestaltung der behindertengerechten Verbindung

Die Stadt Stein möchte bis 2023 eine komplette Barrierefreiheit im gesamten öffentlichen Raum herstellen. Sie gilt dabei als Vorreiter des Programms „Bayern barrierefrei“. Dafür wurde FUCHS Tiefbau von der Stadt Stein mit dem Rückbau einer bestehenden Treppenanlage und deren Erneuerung mitsamt einer Fußgängerrampe beauftragt. Diese verbesserte Verbindung zwischen der Regelsbacher Straße und dem Hirtenweg, schafft somit eine direkte Anbindung für Menschen mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität aus dem neuen Baugebiet „Gerstenstraße/ Dinkelweg” an den Deutenbacher Plärrer bzw. in Richtung Stadtzentrum.

Neugestaltung der behindertengerechten Verbindung
Die neue Treppenanlage ist im Vergleich zur entfernten, etwas schmäler und besitzt eine Längsneigung von 6%. Dafür wurden 1,80 m hohe Betonstützwände auf einer Länge von 50 m aufgestellt, um den Höhenunterschied von 1,50 m zu überwinden. Der Neubau umfasste zudem den Einbau von 80 m² Asphalt, die Verlegung von 70 m² Betonpflaster und den Anschluss von drei Sinkkästen. Die Treppenanlage wurde nach nur vier Wochen Bauzeit an einen zufriedenen Kunden übergeben.